Results

FIFA - Fédération Internationale de Football Association

05/17/2018 | Press release | Distributed by Public on 05/17/2018 03:32

Countdown: Nur noch 28 Tage

Die FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Russland 2018™ wirft immer größere Schatten voraus - noch 28 Tage!

​​In weniger als zwei Monaten, genauer gesagt am 14. Juni, wird im Moskauer Luschniki-Stadion das 21. weltweite Gipfeltreffen mit dem Spiel zwischen dem Gastgeber und Saudiarabien angepfiffen.

Zeit genug, den Countdown einzuläuten. Bis zum Beginn der WM nehmen wir täglich eine Zahl aus der Geschichte des Turniers genauer unter die Lupe.

Rote Karten wurden bei der FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Deutschland 2006™ vergeben. So viele wie bei keiner anderen Ausgabe zuvor.

Ein Bild hat sich dabei wohl bei jedem Fussball-Fan auf ewig eingebrannt, wenn das Stichwort WM 2006 fällt: Zinédine Zidanes Aussetzer im Berliner Olympiastadion, als sich Frankreichs eigentlich so routinierter Spielmacher zu einem Kopfstoß gegen Italiens Marco Materazzi hinreißen ließ.

Der erfahrene Spieler von Real Madrid, der während des gesamten Turnierverlaufs durch glänzende Leistungen bestechen konnte, hoffte, seine 18-jährige Profikarriere mit seinem zweiten Weltmeistertitel krönend abschließen zu können. Der Kapitän der Bleus schien auch auf dem besten Wege dazu, nachdem er gegen Gianluigi Buffon einen Strafstoß mit einem frechen Lupfer verwandelt hatte.

Aber die Geschichte schrieb ein anderes Kapitel. Denn das Letzte, was der französische Ballzauberer auf dem Berliner Rasen sehen sollte, war nicht die begehrte WM-Trophäe, sondern die Rote Karte durch den argentinischen Unparteiischen Horacio Elizondo. Für Elizondo selbst war es das letzte große Turnier seiner Karriere, bei dem er - und das ist eine Premiere - sowohl das Eröffnungsspiel als auch das Endspiel pfiff.