Results

M1 Kliniken AG

12/15/2020 | Press release | Distributed by Public on 12/15/2020 08:08

M1 Kliniken AG veräußert Tochter „M1 Aesthetics GmbH“ an die HAEMATO AG

Die M1 Kliniken AG und die HAEMATO AG haben heute einen Vertrag zum Erwerb aller Geschäftsanteile an der M1 Aesthetics GmbH durch die HAEMATO AG geschlossen. Die M1 Kliniken AG bringt die M1 Aesthetics GmbH im Rahmen einer Sachkapitalerhöhung in die HAEMATO AG ein. Zu diesem Zweck hat der Vorstand der HAEMATO AG heute mit Zustimmung des Aufsichtsrats beschlossen, das Grundkapital der Gesellschaft durch Sachkapitalerhöhung unter Ausschluss des Bezugsrechts der Aktionäre unter Ausnutzung des bestehenden genehmigten Kapitals um EUR 2.467.201 auf EUR 4.753.916 durch Ausgabe von 2.467.201 neuen Aktien der HAEMATO AG zu erhöhen. Die neuen Aktien werden ausschließlich von der M1 Kliniken AG gezeichnet und übernommen. Die Einbringung der Sacheinlage erfolgt mit Wirkung zum 1.01.2021. Nach Abschluss der Transaktion hält die M1 Kliniken AG insgesamt 75,8 % am Grundkapital der HAEMATO AG.

Die M1 Aesthetics GmbH wurde auf Grundlage eines IDW-S1 Gutachtens mit einem Unternehmenswert von gut 58 Mio. Euro bewertet. Die Ausgabe der neuen Haemato-Aktien erfolgte zu einem Referenzwert von 23,55 Euro pro Aktie, was dem volumengewichteten Durchschnittkurs der HAEMATO AG im Xetra-Handelssystem im Zeitraum vom 27.11.2020 bis zum 9.12.2020 entspricht.

In 2019 erzielte die M1 Aesthetics GmbH einen Umsatz von rund 51 Mio. Euro und ein EBIT von knapp 7 Mio. Euro. Für 2020 erwartet die M1 Aesthetics GmbH - u.a. auch Corona-bedingt - einen Umsatz in Höhe von gut 30 Mio. Euro und ein EBIT von ca. 4 Mio. Euro. In den kommenden Jahren wird eine erneute Ergebnissteigerung erwartet.