Kreis Bergstraße

10/12/2018 | News release | Distributed by Public on 10/11/2018 16:39

Prävention auf dem Stundenplan

Kreis Bergstraße (kb). Unter dem Namen YOLO-Day (YOLO = You only live once, Du lebst nur einmal) fand der zweite Gesundheitspräventionstag an der Dietrich-Bonhoeffer-Schule in Rimbach statt. Gemeinsam mit zahlreichen Kooperationspartnern organisierte die Gesundheitspräventionsbeauftragte des Kreises Berstraße, Reinhild Zolg, einen Vormittag mit vielfältigen Angeboten rund um das Thema Prävention, an dem alle Schülerinnen und Schüler der Schule teilnahmen.

'Der YOLO-Day an unseren Schulen soll die Mädchen und Jungen mit ganz elementaren Themen konfrontieren', betonte die Erste Kreisbeigeordnete Diana Stolz, die ebenfalls vor Ort war. Im Zentrum stünde dabei die Frage: 'Was kann ich tun, damit es mir langfristig gut geht?'

So stand unter anderem - organisiert von den Johannitern - das Thema 'Reanimation' auf der Agenda. Ziel ist es hierbei, an den Schulen Ersthelfer auszubilden, die in der Lage sind, im Notfall eine Reanimation durchzuführen. Denn lebensrettende Maßnahmen können auch von medizinischen Laien erfolgreich vorgenommen werden, wenn erst einmal die eigene Angst überwunden ist und die erforderlichen Handgriffe eingeübt wurden. Die Zeit, die bis zum Eintreffen bei Patienten verstreicht, kann so sinnvoll genutzt und dadurch möglicherweise Leben gerettet werden.

Die DAK Gesundheit klärte Schülerinnen und Schülern der DBS rund um das Thema 'Alkoholprävention' auf. Die Heppenheimerin Beate Weis stellte mit anderen Jugendlichen gesunde Energydrinks und Smoothies her, während Carola Spikermann den Kindern Techniken zur Stressbewältigung beibrachte und Nikita Girard (PRISMA) rund um den Konsum von Cannabis aufklärte. Das Demokratiezentrum Südhessen bearbeitete darüber hinaus mit einer Klasse das Thema 'Vom Vorurteil zur Diskriminierung'. Zusätzliche Aktionen wurden von den Lehrerinnen und Lehrern der Schule umgesetzt. Ein Erfolgsrezept des Tages: Die Kinder werden hier selbst zu Akteuren und setzten sich aktiv mit den unterschiedlichen Themen auseinander.

'Das Thema Gesundheit begleitet uns ein ganzes Leben lang. Wir setzen mit unserer Präventionsarbeit bewusst bereits in den Kindergärten und Schulen an, um unsere Jüngsten so für diese wichtigen Themen zu sensibilisieren', betonte Stolz abschließend. Ihr Dank ging sowohl an die Kooperationspartner der Kreisverwaltung, die den Aktionstag mitgestaltet hatten sowie an das Lehrerkollegium, dass maßgeblichen Anteil an der erfolgreichen Aktion hatte.

Der YOLO-Day wird seit 2015 im Rahmen der Präventionsarbeit im Kreis Bergstraße durchgeführt. Derzeit nehmen bereits neun Schulen am Programm teil. Weitere werden in naher Zukunft aufgenommen.