GEA Group AG

04/16/2019 | Press release | Distributed by Public on 04/16/2019 06:02

Mit dem GEA CatFineMaster auf sicherer Seite

Feinkörnige, harte, spröde und hoch-abrasive Katalysatoren-Rückstände in Kraftstoffen, sogenannte Catalyst Fines, kurz Catfines, können Schiffsmotoren erheblich schädigen. Unter Extrembedingungen führen sie sogar zum Totalausfall des Hauptmotors. Eine wirkungsvolle Gegenmaßnahme ist der CatFineMaster von GEA. Das System trägt dazu bei, Leistung, Sicherheit und Wirtschaftlichkeit von Schiffsmotoren sowie die Antriebstechnologie auf See zu sichern. Einen Auftrag über 20 CatFineMaster erhielt GEA jetzt vom größten Schiffbauunternehmen in China. Je zwei dieser Systeme sollen in insgesamt zehn bis 2020 zu bauende Tanker einer dänischen Reederei, die mehr als 100.000 Tonnen raffinierte Ölprodukte transportieren können, installiert werden.

Neue Umwelt-Gesetzgebung verstärkt Catfines-Problematik

Catfines in Ultra Low Sulfur Fuel Oil

Catfines mit hohem Schadens-Potential

So funktioniert der CatFineMaster