Siemens Schweiz AG

02/21/2020 | Press release | Distributed by Public on 02/21/2020 05:27

Neue smart building suite schafft nutzerorientierte Arbeitsplatzumgebungen

Siemens Smart Infrastructure stellt eine smart building suite vor, welche die Arbeitsplatzumgebung intelligenter, flexibler und noch stärker nutzerorientiert gestaltet.

Die Suite umfasst IoT-fähige (Internet of Things) Hard- und Softwarelösungen sowie Applikationen und Services, die zusammen mit dem Gebäudemanagementsystem intelligent auf Benutzereingaben und Umgebungsdaten reagieren. Die Gebäudenutzer können die Büroumgebung individuell anpassen, indem sie beispielsweise ihre Wohlfühltemperatur oder die Lichtverhältnisse optimal einstellen sowie dank Echtzeitdaten verfügbare Räume für spontane Meetings finden. Ausgehend von Echtzeitanalysen, die von den Eingaben der Menschen lernen und Verhaltensmuster erkennen, passt sich die Arbeitsplatzumgebung an die Bedürfnisse der Mitarbeiter an und schafft so ein personalisiertes Erlebnis. Gleichzeitig ermöglichen datengestützte Analysen zur Raumnutzung fundiertere Entscheidungen zur Flächen- und Portfolio-Optimierung. So fördert die Suite die Produktivität der Mitarbeiter und stellt für Unternehmen einen Wettbewerbsvorteil dar.

«Die Mitarbeiter von heute haben ein produktiveres, agileres und flexibleres Arbeitsumfeld verdient, wo sie sich wohl fühlen und sich das Gebäudemanagement so gestaltet, dass mit Ressourcen verantwortungsbewusst und nachhaltig umgegangen wird», sagt Beat Vanza, CEO Solution & Service Portfolio, Siemens Smart Infrastructure. «Durch einen digitalisierten, datengestützten Ansatz für das Büroumfeld lässt sich sicherstellen, dass Arbeitsplätze sowohl für die Mitarbeiter als auch für die Gebäudeleistung optimiert sind.»

Laut einer Studie der Consultingfirma PwC sind für 75 % aller Mitarbeiter positive Arbeitsbedingungen und eine gesunde Work-Life-Balance wichtiger als das Gehalt. Wie eine Metastudie der Continental Automated Buildings Association (CABA) zeigt, lassen sich durch gezielte Massnahmen zur Verbesserung des Arbeitsumfelds Krankheiten und Fehlzeiten um bis zu 20 % reduzieren; in manchen Studien liegt dieser Wert sogar bei 60 %.

Die Siemens suite umfasst Technologien von den im Silicon Valley ansässigen Anbietern Comfy und Enlighted, die von Siemens übernommen wurden. Comfy bietet als Software-as-a-Service eine Technologie für den Arbeitsplatz, die die Umgebung für den Mitarbeiter und die Raumnutzung verbessert sowie die betriebliche Effizienz in Büros steigert. Die offene, anbieterunabhängige Plattform bietet eine Vielzahl von Reportingfunktionen und lässt sich in bestehende Gebäudesysteme und Dienste von Drittanbietern integrieren. Mit der Comfy-App können sich Mitarbeiter direkt mit ihrer Arbeitsumgebung verbinden und Kollegen oder freie Arbeitsplätze in einer zunehmend agilen Büroumgebung finden.

Enlighted ist eine IoT-Plattform aus multifunktionellen Sensoren und einem skalierbaren Netzwerk zur Echtzeit-Datenerfassung. Intelligente Sensoren in Beleuchtungskörpern erfassen Daten 65 Mal pro Sekunde, um Belegung von Räumen und Stockwerken, Bewegung, Beleuchtung und Temperatur zu messen. Davon ausgehend können Heizungs-, Lüftungs- und Klimaanlagen in Echtzeit angepasst werden. Die Plattform kann ausserdem Personen und Objekte im Gebäude lokalisieren. Zur Analyse und Visualisierung werden die Daten verschlüsselt an die Cloud übertragen. Auf diese Weise kann das System die Energie- und Raumnutzung optimieren und bessere Arbeitsumgebungen schaffen, bei denen der Mensch im Fokus steht.

Diese Plattformen ergänzen die vorhandenen Technologien im Portfolio von Siemens Smart Infrastructure: die offene Gebäudemanagementplattform Desigo CC, Desigo Room Automation, Gebäudeautomationssysteme zur Integration von HLK-, Beleuchtungs- und Beschattungsanlagen, Brandschutz- und Sicherheitsprodukte und -systeme sowie Advisory und Performance Services. Dadurch ergibt sich ein umfassendes Smart-Office-Angebot für Neu- und Bestandsgebäude, um anpassungsfähige Umgebungen zu schaffen, die mit Menschen interagieren und von ihnen lernen.