Results

OAO Gazprom

10/22/2021 | Press release | Distributed by Public on 10/22/2021 13:22

Ausbau des Gazprom-Verarbeitungskomplexes soll Gasgeschäft des Konzerns effizienter machen

PRESSEMITTEILUNG

Pressemitteilung

22. Oktober 2021, 20:30 Uhr

Der Vorstand der PAO Gazprom nahm Informationen über den Betrieb und Ausbau bereits funktionierender Produktionsstätten für die Verarbeitung von Gas, Gaskondensat und Erdöl zur Kenntnis.

[Link]

Gasverarbeitungswerkes Amur

Es wurde betont, dass Gazprom-Gasverarbeitungswerke (GVW) in russischem Hoheitsgebiet einen Bestandteil der einheitlichen technologischen Kette für Gaslieferungen - von der Förderung von Kohlenwasserstoffen bis hin zu Zuführung von Gas an Verbraucher - bilden. Aus Erdgas extrahierte Komponenten werden für die Herstellung hochwertiger Produkte genutzt, die in mehreren Branchen gefragt sind.

Gazprom arbeitet umfassend an folgenden Geschäftsfeldern wie Ausbau, technische Umrüstung und Modernisierung bereits betriebener Kapazitäten. Zu den Hauptzielen gehört es, mehr wertvolle Komponenten zu extrahieren, die Herstellung von Marktprodukten hochzufahren sowie deren Angebot zu erweitern.

Es wird unter anderem geplant, im Gasverarbeitungswerk Astrachan die Produktion von Ethanfraktion aufzunehmen, um diese ferner an den künftigen Gaschemiekomplex der Caspian Innovation Company (CIC) zu liefern. Es ist auch beabsichtigt, im Gasverarbeitungswerk Orenburg erstmals Elemente zu erzeugen, die die Entschwefelungsprozesse bei der Herstellung von Kraftstoffen aktivieren.

Die Gazprom stärkt ihre Präsenz in der Verarbeitungsindustrie und setzt großangelegte Projekte zur Errichtung neuer leistungsstarker Betriebe um. Dies wird es ermöglichen, die Ertragsstruktur des Konzerns zu optimieren und einen beständigen zusätzlichen Cashflow sicherzustellen, damit die Effizienz des Gasgeschäfts weiterhin steigt.

Im Osten des Landes ist der Bau des Gasverarbeitungswerkes Amur in vollem Gange. Zu den wichtigsten Produkten dieses Werkes gehört Helium. Im September 2021 wurde die erste von drei Anlagen für Trennung, Verflüssigung und Verladung von Helium gestartet. Zeitgleich mit der Inbetriebnahme der Heliumanlage nahm in der Verwaltungsregion Primorje das weltweit größte Logistikzentrum für die Abfertigung von Helium-Containern für Transporte von flüssigem Helium auf den Weltmarkt seine Arbeit auf. Erste Chargen dieses wertvollen Produktes wurden bereits an Kunden geliefert.

Im Nordwesten des Landes, in der Umgebung der Siedlung Ust-Luga, wurde es im Mai mit der Errichtung eines Industriekomplexes für die Verarbeitung von ethanhaltigem Gas begonnen. Der landesweit größte Gasverarbeitungskomplex soll zu dessen Bestandteil werden. Da werden unter anderem erhebliche Ethanmengen (dieser Stoff ist für die Herstellung von Polymeren sehr gefragt) sowie verflüssigtes Erdgas produziert.

Der Vorstand wurde damit beauftragt, die Arbeit am Ausbau von Produktionsstätten für die Verarbeitung von Gas, Gaskondensat und Erdöl fortzuführen.

Verwaltung für Information der Gazprom


Kontakte für Medien

+7 812 609-34-21
+7 812 609-34-32

+7 812 613-29-27

[email protected]

Kontakte für Investoren

+7 812 609-41-29

[email protected]

Gazprom in sozialen Netzwerken

Weitere Artikel zum Thema