Swiss Prime Site AG

10/20/2020 | Press release | Distributed by Public on 10/19/2020 23:08

Capital Markets Day: Attraktive Zielsetzungen

Capital Markets Day: Attraktive Zielsetzungen

share

MEDIENMITTEILUNG

Olten, 20. Oktober 2020

Capital Markets Day: Attraktive Zielsetzungen

  • Immobilien: Weiterentwicklung Pipeline, Optimierung Portfolio und Abbau Leerstand
  • Dienstleistungen: Steigerung der Assets under Management und der Profitabilität
  • Weiterhin attraktive Ausschüttungsquote bei adaptierter Dividende
  • Erneuerungsprozess im Verwaltungsrat wird fortgeführt

Die beiden Segmente Immobilien und Dienstleistungen entwickelten sich im 3. Quartal 2020, trotz weiterhin spürbarem Einfluss der Corona-Pandemie auf die Schweizer Wirtschaft, gut. Das Immobilienportfolio wuchs um rund CHF 100 Mio. auf CHF 12.0 Mrd. Die im aktuellen Umfeld wichtige Kennziffer «Rent Collection» stieg von ursprünglich 92% im 2. Quartal auf 97% im 3. Quartal an. Bis Mitte Oktober waren zudem 85% der 520 gestellten Mieterbegehren einvernehmlich gelöst. Mit diesen positiven Signalen geht das Management davon aus, dass der erwartete Einfluss aus der Corona-Pandemie auf die Mieterträge neu maximal CHF 15 Mio. (davor CHF 20 Mio.) betragen wird. Die Resultate des Segments Dienstleistungen stimmen ebenfalls zuversichtlich. Insbesondere die Gruppengesellschaft Swiss Prime Site Solutions startete mit einer Steigerung der verwalteten Vermögen und mit der Lancierung eines neuen und vielversprechenden Produkts ausgezeichnet ins 2. Halbjahr 2020.

Immobilien: Weiterentwicklung Pipeline, Optimierung Portfolio und Abbau Leerstand

Im Segment Immobilien verfolgt Swiss Prime Site das mittelfristige Ziel, das Portfolio an erstklassigen, wertbeständigen und attraktiven Liegenschaften über die nächsten Jahre beständig auf rund CHF 12 Mrd. stabil zu halten. Dazu wird die Pipeline, welche ein Dutzend Projekte und Bauvorhaben umfasst, sowie einen Wert von CHF ~1.4 Mrd. aufweist, weiterentwickelt. Darüber hinaus werden auch neue Projekte, welche auf Land- und Verdichtungsreserven realisiert werden können, dem Entwicklungsprozess zugeführt. Opportunistische Veräusserungen von Bestandsliegenschaften und Projekten sind ebenfalls Teil der Strategie. Die Einnahmen daraus werden zur Stärkung der Bilanz und zur Eigenfinanzierung der Projektpipeline verwendet. Diese strategische Ausrichtung wird dazu führen, dass sich im Portfolio der Nutzungsartenspiegel deutlich verändern und insbesondere der Anteil an Retailflächen sinken wird. Mittels aktivem Leerstandsmanagement erwartet das Unternehmen die Leerstandsquote in den kommenden 12 Monaten wieder in den Bereich zwischen 4 - 5% senken zu können.

Dienstleistungen: Steigerung der Assets under Management und der Profitabilität

Im Segment Dienstleistungen wird deutliches Wachstum in Aussicht gestellt. Das mittelfristige Ziel bis 2025 ist es, im wenig kapitalintensiven Asset Management für Drittkunden von Swiss Prime Site Solutions, deutlich zu wachsen. Die Ankündigung der Anlagegruppe «Living+ Europe» für den Kunden Swiss Prime Anlagestiftung ist der erste Schritt hin zu einer erweiterten Produktepalette, dem Ziel von CHF ~7 Mrd. verwalteten Vermögen und einer starken Steigerung des EBIT-Beitrags auf CHF ~30 Mio. Zusammen mit einem EBIT von über CHF 20 Mio. seitens Wincasa und dem angestrebten ausgeglichenen operativen Resultat bei Jelmoli, wird das Segment 2025 ein signifikantes Betriebsergebnis (EBIT) von CHF ~50 Mio. zur Gruppe beitragen.

Nachhaltigkeit als wichtiger Baustein der Unternehmensstrategie

Nachhaltigkeit ist integraler Bestandteil der Unternehmensstrategie und Geschäftstätigkeit von Swiss Prime Site. Dazu wurde 2019 - unter Einsitz von Verwaltungsratsmitgliedern - das «Sustainability Board» ins Leben gerufen. Die Vorgaben der Vereinten Nationen, des Pariser Klimaabkommens sowie der Energiestrategie 2050 des Bundes bilden die Basis für die Zieldefinition und Überprüfung der langfristigen strategischen Ausrichtung des Unternehmens. Übergeordnet über alle Geschäftsfelder hinweg werden dazu wissenschaftliche, gesellschaftliche und ökologische Entwicklungen verfolgt, Trends vertieft analysiert, thematische Schwerpunkte gesetzt sowie Standards und Benchmarks angewendet. Dieses Wissen wird bei Bestandsimmobilien oder in verschiedenen Entwicklungsprojekten eingesetzt, um den CO2-Ausstoss zu reduzieren und schliesslich spätestens 2050 Klimaneutralität zu erreichen. Darüber hinaus wurde zusammen mit der Credit Suisse ein «Green Bond Framework» konzipiert und durch ISS ESG mittels einer Second Party Opinion bestätigt. Damit ist es Swiss Prime Site möglich, künftig «Green Bonds» am Markt zu emittieren.

Aussichten und politische Rahmenbedingungen

Für Swiss Prime Site spielen 2020 und darüber hinaus spezifisch der Büro- und Retailmarkt sowie die Nachfrage nach personenbezogenen Dienstleistungen wie Hotellerie und Events eine Rolle. Im Büroflächenmarkt sieht Swiss Prime Site eine stabile Entwicklung. Die Basis dafür bilden die Tertiarisierung der Wirtschaft und die kürzlich erfolgte Ablehnung der Begrenzungsinitiative. Der Einfluss aus Homeoffice dürfte durch den erhöhten Flächenbedarf pro Mitarbeitenden teilweise oder ganz kompensiert werden. Trotz verschiedener Massnahmen und teilweiser Maskentragepflicht entwickelt sich der Detailhandel in der Schweiz besser als erwartet. Da Einreisebestimmungen und weitere Vorschriften aufgrund der Pandemie bestehen bleiben dürften oder sogar verschärft werden könnten, werden die Hotellerie und der Eventmarkt wohl kurz- bis mittelfristig unter Druck bleiben.

Weiterhin attraktive Ausschüttungsquote bei adaptierter Dividende

Swiss Prime Site erwartet beim Betriebsertrag und -ergebnis (adjustiert um Tertianum) für die kommenden Jahre bis 2025 eine positive Entwicklung. Das Segment Immobilien plant mittels Entwicklung der Projektpipeline (CHF 83 Mio. Mietertrag), Abbau des Leerstands auf <5% und Optimierungen des Portfolios signifikant dazu beizutragen. Im Segment Dienstleistungen strebt Swiss Prime Site Solutions danach den Wegfall des Betriebsertrags von Tertianum mittelfristig zu kompensieren und einen EBIT-Beitrag von CHF ~30 Mio. zu erwirtschaften. Wincasa hat das Ziel, nach erfolgreicher Transformation des Geschäftsmodells, wieder eine EBIT-Marge von 15% und einen EBIT-Beitrag von über CHF 20 Mio. zu erreichen. Das Ziel von Jelmoli ist es, bis 2023 operativ ein neutrales Ergebnis zu erzielen. Vor dem Hintergrund der COVID-19-bedingten Unsicherheiten (insb. im Bereich Hospitality d. h. Hotels, Gastronomie, Kino und Eventbranche) sowie einer tieferen Ertragsbasis nach dem Verkauf von Tertianum wird die Dividende, bei einer weiterhin attraktiven Ausschüttungsquote, für das Geschäftsjahr 2020 tiefer ausfallen. An der Bilanzmedienkonferenz am 25. Februar 2021 wird die Dividendenhöhe sowie die künftige Dividendenstrategie von Swiss Prime Site kommuniziert.

Erneuerungsprozess im Verwaltungsrat wird fortgeführt

Der Verwaltungsrat führt den Erneuerungsprozesses innerhalb des Gremiums fort. Rudolf Huber, seit 2002 Verwaltungsrat des Unternehmens, hat sich entschieden, an der Generalversammlung 2021 nicht mehr zur Wiederwahl anzutreten. Der gesamte Verwaltungsrat dankt Rudolf Huber für die langjährige und wertvolle Zusammenarbeit.

Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an:

Investor Relations, Markus Waeber

Tel. +41 58 317 17 64, [email protected]

Media Relations, Mladen Tomic

Tel. +41 58 317 17 42, [email protected]

Weblinks:Pressemitteilung|Präsentation

Swiss Prime Site

Die Swiss Prime Site AG ist die führende kotierte Immobiliengesellschaft der Schweiz. Der Wert ihrer Qualitätsliegenschaften beträgt rund CHF 12 Mrd. und besteht aus erstklassig gelegenen, wertbeständigen Immobilien mit grösstenteils Büro- und Verkaufsflächen. Die Swiss Prime Site Immobilien AG investiert in hochwertige Gebäude und Grundstücke, die zusammen mit Umnutzungen und Entwicklungen ganzer Areale das Kerngeschäft des Unternehmens bilden. Bei den immobiliennahen Gruppengesellschaften verfügt der führende Premium Department Store der Schweiz Jelmoli in der Stadt und am Flughafen Zürich über eine Verkaufsfläche von rund 24 000 m2. Darin werden Shop-in-Shop-Konzepte von Dritten wie auch eigene Formate bewirtschaftet. Wincasa ist der bedeutendste und grösste integrale Immobilien-Dienstleister der Schweiz und ergänzt das Kerngeschäft von Swiss Prime Site optimal. Das innovative Dienstleistungsangebot umfasst den gesamten Lebenszyklus von Immobilien. Die bewirtschafteten Assets under Management belaufen sich auf CHF 71.2 Mrd. Swiss Prime Site Solutions ist ein Asset Manager mit Fokus auf den Immobiliensektor. Der Geschäftsbereich entwickelt massgeschneiderte Dienstleistungen und Anlageprodukte für Drittkunden und verfügt über Assets under Management von CHF 2.3 Mrd.

Swiss Prime Site zeichnet sich durch ein erfahrenes Management, eine hohe Ertragskontinuität sowie ein hervorragendes Rendite-Risiko-Profil aus. Die Gesellschaft ist seit 2000 an der SIX Swiss Exchange kotiert und weist eine Börsenkapitalisierung von über CHF 6 Mrd. auf.

SIX Swiss Exchange | Symbol SPSN | Valorennummer 803 838

THIS PRESS RELEASE IS NOT BEING ISSUED IN THE UNITED STATES OF AMERICA AND SHOULD NOT BE DISTRIBUTED TO UNITED STATES PERSONS OR PUB­LICATIONS WITH A GENERAL CIRCULATION IN THE UNITED STATES. THIS DOCUMENT DOES NOT CONSTITUTE AN OFFER OR INVITATION TO SUBSCRIBE FOR OR PURCHASE ANY SECURITIES. IN ADDITION, THE SECURITIES OF SWISS PRIME SITE AG HAVE NOT BEEN REGISTERED UNDER THE UNITED STATES SECURITIES LAWS AND MAY NOT BE OFFERED, SOLD OR DELIVERED WITHIN THE UNITED STATES OR TO U.S. PERSONS ABSENT FROM REGISTRATION UNDER OR AN APPLICABLE EXEMPTION FROM THE REGISTRATION REQUIREMENTS OF THE UNITED STATES SECURITIES LAWS.