RWE AG

02/26/2019 | Press release | Distributed by Public on 03/12/2019 12:14

„Klasse in Sport“: Bundesweites Großprojekt für Förderung von Gesundheit und Inklusion bei Kindern jetzt auch in Elsdorf

Die Schulsportinitiative Klasse in Sport e. V. (KiS) und die RWE POWER AG haben sich zur Förderung der Grundschule in Elsdorf-Berrendorf zusammengetan. An verschiedenen Standorten in Deutschland gibt es bereits Partnerschulen, deren Kinder von zusätzlichen Bewegungsangeboten und ganzheitlicher Gesundheitsförderung profitieren. Gemeinsam mit der RWE POWER AG wird nun auch Elsdorf erschlossen. Bundesweit unterstützt KiS damit zusammen mit anderen Freunden und Förderern wie der NRW-Bank oder der Stiftung des 1. FC Köln ganzheitlich, zahlreiche weitere Schulen ideell und inhaltlich-didaktisch. Bereits im Oktober hatte es schon einen großen Gesundheitstag mit Informationsgesprächen und präventionsmedizinischen Check-Ups für Schulkinder, deren Familien und die Lehrkräfte gegeben.

In der Förderschule Sprache des Rhein-Erft-Kreises hängt ab sofort nicht nur ein Schild, das die Schule als 'Klasse in Sport' auszeichnet: Von jetzt an gibt es auch täglich mehr Bewegung, Elternabende, Lehrerfortbildungen und Materialen für den Unterricht sowie Evaluationen und Begleitforschungen, entwickelt von Professor Jürgen Buschmann und Prof. Dr. Mathias Bellinghausen in Kooperation u. a. mit der Gesellschaft für Prävention Bonn.

Den offiziellen Auftakt dieser Kooperation machte Thomas Körber (Leiter Tagebau Hambach RWE POWER AG), Andreas Heller (Bürgermeister Stadt Elsdorf), Prof. Dr. Mathias Bellinghausen (Geschäftsführung KiS e.V.) gemeinsam mit Rektor Heinrich Berlinger. Knapp 140 Schüler und Schülerinnen haben nun ein zusätzliches Bewegungsprogramm mit materieller, finanzieller und pädagogischer Unterstützung durch KiS und seine Partner.

In einem offiziellen Akt überreichte die RWE POWER AG das Schild mit dem Aufdruck 'Diese Schule ist Klasse in Sport', das zukünftig das Entree der Schule zieren wird. Ebenfalls mit von der Partie waren Kinder der Schule, die gleich einmal ausprobierten, was sich so alles mit dem neuen Spiel- und Koordinationsmaterial anstellen lässt. 'Mich persönlich freut es ungemein, dass die Michael-Ende-Schule Teil der Initiative 'Klasse in Sport' ist', sagt Andreas Heller, Bürgermeister der Stadt Elsdorf. 'Bewegung ist für alle Menschen wichtig, und je häufiger, desto besser. Und je früher man das lernt, umso mehr hat man davon für seine Zukunft'

Dem kann sich Thomas Körber, Leiter Tagebau Hambach der RWE POWER AG, nur anschließen. 'Für RWE ist das Engagement hier bei den Nachbarn unseres Tagebaus ganz wichtig. Hier sind die 12.500 Euro aus unserer Weihnachtsspende an der richtigen Stelle und für eine sehr gute Sache bestens angelegt.'

Prof. Dr. Mathias Bellinghausen ergänzt: 'Es geht nicht nur darum, gezielt den Sport zu fördern. Vielmehr soll Bewegung und Spiel, und die nachhaltige Freude daran, den gesamten Schulalltag durchdringen und seine positive Strahlkraft entfalten - insbesondere in Sachen Gesundheit und freudvollem Miteinander.'

Der gemeinnützige Verein 'Klasse in Sport - Initiative für täglichen Schulsport e.V.' (KiS)

Seit 2006 stellt der gemeinnützige Verein 'Klasse in Sport - Initiative für täglichen Schulsport e.V.' auf der Basis des finanziellen Engagements von Unternehmen und Organisationen an ausgewählten Grundschulen in Deutschland täglich qualifizierten Schul- und Pausensport sicher. Die für die Grundschulen kostenlose Aus- und Fortbildung der Lehrerinnen und Lehrer sowie die Begleit- und Grundlagenforschungen wurde curricular von Prof. Dr. Jürgen Buschmann und Prof. Dr. Mathias Bellinghausen an der Deutschen Sporthochschule mit entwickelt.

Zwei wissenschaftliche Längsschnittstudien im Auftrag von KiS, deren erste Ergebnisse bereits im Oktober 2009 und schließlich in 2012/2016 veröffentlich worden sind, haben hohe Aufmerksamkeit erregt und beweisen: Täglicher qualifizierter Schulsport und häufige Bewegung macht Grundschulkinder nicht nur physisch fitter, sondern ist auch Katalysator für motivierteres Lernen und bessere Ergebnissen in den anderen Schulfächern. 'Zudem fördert es das Sozialverhalten der Kinder und vermittelt ihnen Spaß und Freude an der Bewegung auch außerhalb des Schulalltags', so Professor Jürgen Buschmann.

Dafür wurde der Verein zahlreich ausgezeichnet: Erst 2018 auf der didacta von 'IN FORM - Deutschlands Initiative für gesunde Ernährung und Bewegung' vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft und vom Bundesministerium für Gesundheit. Die GVG - Gesellschaft für Versicherungswissenschaft und -Gestaltung hat 'Klasse in Sport' als vorbildliche Gestaltung gesundheitsförderlicher Lebenswelt Schule im Rahmen eines Ideenwettbewerbs Verhältnisprävention ausgewählt (außerdem: 2010 'Deutscher Gesundheitspreis', 2011 'Deutschland - Land der Ideen').

www.klasse-in-sport.de

Klasse in Sport - Initiative für täglichen Schulsport e. V. c/o Dr. Mathias Bellinghausen Birresborner Straße 3 - 50935 Köln

[email protected] Administration/ Schulen: 0221 - 8000 4183; Mobil: 0170 - 2021752