Results

City of Berlin

08/05/2021 | Press release | Distributed by Public on 08/05/2021 03:24

5 Jahre LAF: Zugangszahlen steigen 2021 wieder - Präsident zieht positive Bilanz

5 Jahre LAF:
Zugangszahlen steigen 2021 wieder - Präsident zieht positive Bilanz

5 Jahre nach seiner Gründung sieht LAF-Präsident Alexander Straßmeir das Landesamt für Flüchtlingsangelegenheiten (LAF) auf einem guten Weg: 'Heute arbeiten an drei Standorten des LAF550 Kolleginnen und Kollegen, die sich hoch engagiert für die Registrierung, Unterbringung und Versorgung von Geflüchteten einsetzen. Das LAFhat sich in Berlin zum Akteur mit dem größten Know-How für qualitätsgesicherte Unterbringung von Wohnungslosen entwickelt.'

Mit Stand Juli 2021 leben in 82 Unterkünften des LAFrund 18.000 geflüchtete Menschen. Neben den neu gebauten Modularen Unterkünften für Flüchtlinge (MUF) stehen zur Unterbringung weiterhin auch umgebaute Bestandsimmobilien (frühere Kliniken, Verwaltungsgebäude, etc.) wie auch Containerdörfer zur Verfügung. 22 MUFgingen bislang in den Betrieb, in diesem Jahr werden drei neue MUFin Apartmentbauweise eröffnet. Es gibt spezielle Unterkünfte für Frauen und für queere Menschen. Darüber hinaus wurden Plätze für Menschen mit Behinderung oder Pflegebedarf geschaffen.

Aktuell kommen im Durchschnitt täglich 60 Asylsuchende im Berliner Ankunftszentrum in Reinickendorf an, das ist eine deutliche Steigerung gegenüber dem Vorjahr. Im laufenden Jahr wurden bislang 3.492 Asylsuchende registriert. 2020 wurden trotz zeitweise geschlossener Grenzen insgesamt 4.589 Asylsuchende neu in Berlin aufgenommen. Das war ein Rückgang des Zugangs von rund 27 Prozent im Vergleich zum Vorjahr (2019: 6.316 Personen). Das Coronavirus hat das LAFinsgesamt vor große Herausforderungen gestellt.

Alexander Straßmeir: 'Das vergangene Jahr stand für uns im Zeichen der Bewältigung der Pandemie. Von 12.000 impffähigen Menschen in unseren Unterkünften haben bislang 4.680 mindestens eine Impfung durch mobile Impfteams erhalten. Das entspricht einer Quote von rund 40 Prozent.'
Über die mobilen Impfangebote hinaus steht den Geflüchteten auch die Impfung über das Regelsystem zur Verfügung. Begleitet wurde die Impfkampagne in Unterkünften durch mehrsprachige Aufklärungsvideos und Podcasts sowie Gesprächsangebote vor Ort.

Meilensteine in der 5-jährigen Geschichte des LAF*

Medizinische und soziale Versorgung
Hier liegt ein Hauptaugenmerk des LAF. Schon die Eingangsuntersuchung der Geflüchteten im Ankunftszentrum wird von den Ärzt:innen der Charité gewährleistet. Vivantes ist Ansprechpartner für die psychosoziale Erstdiagnostik und Verweisberatung (PEV) für traumatisierte und psychisch stark belastete Menschen im Ankunfstprozess. Seit dem Start vor einem Jahr heben die Expert:innen des Zentrums für transkulturelle Psychiatrie im Ankunftszentrum 369 Erwachsene und 35 Kinder und Jugendliche beraten. Darüber hinaus kooperiert das LAFbei psycho-sozialen Angeboten mit dem Berliner Netzwerk für Besonders Schutzbedürftige, Xenion und weiteren Partnern.

Hebammen-Programm:
Trotz Pandemie konnten im Jahr 2020 über das eigene Hebammen-Programm des LAF7.841 Hebammen-Einsätze in LAF-Unterkünften stattfinden. Dabei wurden in mehr als 3.600 Beratungsstunden 1.988 Schwangere und 3.127 Wöchnerinnen betreut. Insgesamt gab es seit dem Start des Programms im Januar 2018 genau 14.143 Hebammen-Einsätze in Unterkünften.

Unterkünfte - Freizüge und Neueröffnungen:
Seit August 2016 hat das LAF107 Unterkünfte frei gezogen und geschlossen, davon 71 Notunterkünfte. 48 Unterkünfte mit insgesamt rund 15.000 Plätzen wurden in den vergangenen fünf Jahren neu eröffnet. Darunter sind 22 modulare Neubauten (MUF), 10 davon haben Apartmentstruktur und sind deshalb besonders für Familien geeignet. In diesem Jahr werden rei weitere MUFmit Apartments eröffnet.

Qualitätssicherung (QS) in Unterkünften:
Das Referat Qualitätssicherung (QS) kontrolliert die Sicherheit und Qualität der landeseigenen Unterkünfte. Dazu hat das Team im Jahr 2020 rund 200 Vor-Ort Kontrollen durchgeführt und Hygiene-Bedingungen sowie andere Qualitätskriterien überprüft. 2021 werden die Prüfinstrumente weiterentwickelt und ergänzt, dazu gehört der neue Qualitäts-Check.

Wohnungsbezug:
Trotz der angespannten Lage auf dem Berliner Wohnungsmarkt konnten 2020 insgesamt 2.097 Personen (1.232 Familien und Alleinstehende) noch während des laufenden Asylverfahrens eine eigene Wohnung beziehen. Die durchschnittliche Dauer der Wohnungssuche betrug 55 Wochen. Seit August 2016 bis Juni 2021 hat das Mietsachgebiet des LAFmehr als 12.875 Menschen noch im laufenden Asylverfahren zum Umzug in eine eigene Wohnung verholfen.

Förderung ehrenamtlicher Projekte:
2020 hat das LAFeine Reihe von ehrenamtlichen Projekten und Maßnahmen gefördert, ein Teil der Zuwendungen läuft 2021 weiter. Der größte Mittelempfänger ist das Beratungsforum Engagement für Geflüchtete (BFE), das die Ehrenamtskoordinator*innen der Unterkünfte schult und berät. Auch kleine und mittlere Projekte erhielten Fördermittel, zum Beispiel die 'Lernbegleiter*innen' für geflüchtete Kinder. Diese Maßnahme bewährte sich während des Lockdowns, wo viele Kinder in den Unterkünften (digitale) Unterstützung beim Lernen brauchten.

Film 'Fünf Jahre LAF'
Den Film zum fünfjährigen Bestehen des LAFgibt auf Youtube

Bilder zur freien Veröffentlichung Bilder
Haben Sie Rückfragen zu einem der genannten Punkte? Dann kontaktieren Sie uns!
Sascha Langenbach, Pressesprecher
Tel. 20225-2008 oder [email protected]