Stadt Goslar

02/27/2020 | Press release | Distributed by Public on 02/27/2020 04:54

Neubau eines Hochwasserrückhaltebeckens in Immenrode kann beginnen

Land Niedersachsen fördert Hochwasserschutz an Innerste und Oker

Goslar. Das Land Niedersachsen fördert den Hochwasserschutz an Innerste und Oker mit insgesamt fünf Millionen Euro. Am Dienstag unterzeichneten der niedersächsische Umweltminister Olaf Lies und Verbandsvorsteher Hans-Hermann Baas vom Wasserverband Peine in Hannover den Vertrag, mit dem die Mittel aus dem Sonderfonds des Landes für Hochwasserschutzmaßnahmen in der Region gesichert sind. Dabei waren Vertreter der Hochwasserpartnerschaft Nördliches Harzvorland, darunter von der Stadt Goslar der Fachdienstleiter Gewässerschutz Dirk Sielaff. Aus dem Topf sollen zunächst neun Maßnahmen an den Flussgebieten Innerste und Oker zu 80 Prozent vom Land gefördert werden. Das größte Projekt ist dabei mit Gesamtkosten von 1,55 Mio. Euro das neue Hochwasserrückhaltebecken bei Immenrode. Der Bau soll in 2020/2021 umgesetzt werden.

Download der Pressemitteilung:
Neubau eines Hochwasserrückhaltebeckens in Immenrode kann beginnen

Download des Bildmaterials:

[Attachment]

Foto (Nds. Ministerium für Umwelt, Energie, Bauen und Klimaschutz): Umweltminister Olaf Lies (sitzend 2.v.r.) und Verbandsvorsteher Hans-Hermann Baas (2.v.l) mit den Vertretern der Hochwasserpartnerschaft Nördliches Harzvorland bei der Vertragsunterzeichnung in Hannover

Verantwortlich für diese Meldung:

Der Oberbürgermeister (V.i.S.d.P)
Charley-Jacob-Straße 3
38640 Goslar

Ihre Ansprechpartnerin:
Claudia Jagsch
Telefon: 05321-704212
Telefax: 05321-7041212
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!