Schaeffler AG

04/22/2024 | Press release | Distributed by Public on 04/22/2024 03:39

Künstliche Intelligenz: Schaeffler und Siemens vertiefen Zusammenarbeit

Künstliche Intelligenz: Schaeffler und Siemens vertiefen Zusammenarbeit

Schaeffler und Siemens unterzeichneten ein Memorandum of Understanding (MoU) im Bereich Künstliche Intelligenz in der Produktion auf der Hannover Messe 2024 (von links): Roberto Henkel, Senior Vice President Digitalization & Operations IT bei Schaeffler, Klaus Rosenfeld, Vorsitzender des Vorstands der Schaeffler AG, Cedrik Neike, Mitglied des Vorstands der Siemens AG und CEO Digital Industries, und Olaf Plante, Vice President Sales für Automotive Suppliers, Tire Industry and Linebuilder Germany bei Siemens. Foto: Siemens AG

2024-04-22 | Herzogenaurach

  • Schaeffler und Siemens unterzeichnen Memorandum of Understanding (MoU) im Bereich Künstliche Intelligenz in der Produktion
  • Absichtserklärung fokussiert auf die gemeinsame Entwicklung digitaler Lösungen für den Shopfloor und KI-Anwendungen im Industriebereich
  • Innovativer KI-Assistent "Siemens Industrial Copilot" erfolgreich im Testbetrieb

Die Motion Technology Company Schaeffler und das Technologieunternehmen Siemens haben auf der Hannover Messe ein Memorandum of Understanding (MoU) unterzeichnet. Beide Unternehmen werden den Einsatz von Künstlicher Intelligenz im Industriebereich vorantreiben und damit einen wesentlichen Beitrag leisten, gemeinsam die digitale Produktion der Zukunft zu gestalten. Auf der Hannover Messe zeigen Schaeffler und Siemens erneut ihre erfolgreiche Zusammenarbeit mit dem "Siemens Industrial Copilot", einer industriellen Automatisierungslösung unter KI-Einsatz. Dieser ist auf der Hannover Messe mit einer Produktionsmaschine des Schaeffler Special Machinery verbunden. Der KI-Assistent macht die Arbeit für Mitarbeitende im Shopfloor deutlich effizienter, da sich unter anderem komplexe Automatisierungs-Codes für die Maschine mit natürlicher Spracheingabe generieren lassen.

"Digitalisierung ist eines der zentralen Schlüsselthemen von Schaeffler", sagt Klaus Rosenfeld, Vorsitzender des Vorstands der Schaeffler AG. "Der Einsatz von KI-gestützten Lösungen ist entscheidend, um Produktionsprozesse innovativer, agiler und effizienter zu gestalten. Mit Siemens hat Schaeffler einen starken Industriepartner an seiner Seite, um die Entwicklung und Implementierung generativer KI-Lösungen zielgerichtet zu beschleunigen und Mehrwert für seine Kunden zu erzeugen."

"Siemens und Schaeffler sind Pioniere auf dem Weg hin zu hoch automatisierten und digitalen Fabriken. Mit dem 'Siemens Industrial Copilot' bringen wir die Fähigkeiten generativer KI auf den Shopfloor von Schaeffler", sagt Cedrik Neike, Mitglied des Vorstands der Siemens AG und CEO Digital Industries. "Gemeinsam zeigen wir, wie Künstliche Intelligenz die Fertigung revolutioniert - vom Generieren von Maschinencode bis hin zur KI-gestützten Wartung. Und das ist erst der Anfang."

Siemens Industrial Copilot: Mehr Agilität und Effizienz in der Produktion
Schaeffler nutzt bereits zahlreiche KI-Lösungen in unterschiedlichen Anwendungsbereichen. Der "Siemens Industrial Copilot" läuft im Pilotbetrieb auf einer Roboterzelle des Schaeffler Special Machinery, dem Sondermaschinenbauer der Schaeffler Gruppe. Dieses Projekt wurde gemeinsam von Schaeffler und Siemens entwickelt. Die KI-Lösung übernimmt beispielsweise die Erstellung komplexer Programmiercodes für Fertigungsprozesse und verringert so den Aufwand von Maschinenbedienern. Der "Siemens Industrial Copilot" hat außerdem Zugriff auf relevante Dokumentationen, Richtlinien und Handbücher, um Mitarbeitende bei der Identifizierung möglicher Fehlerquellen zu unterstützen. Weitere Potenziale bietet der KI-gestützte Assistent bei der Maschinen-Korrespondenz oder Validierungen.

Andreas Schick, Vorstand Produktion, Supply Chain Management und Einkauf der Schaeffler AG, sagt: "Wir stehen vor einer Dekade der Effizienz bei Schaeffler. Der 'Siemens Industrial Copilot' belegt, dass Künstliche Intelligenz bereits heute in der Fertigung eingesetzt werden kann. Mit ihm geben wir unseren Expertinnen und Experten im Shopfloor ein innovatives digitales Werkzeug an die Hand, welches ihnen die Arbeit erleichtert und ihre Effizienz maßgeblich steigert. Zusammen mit Siemens heben wir die Produktion auf ein neues, digitales Level."

Publisher: Schaeffler AG
Country: Germany

Related media

Terms of use for Schaeffler press pictures

Schaeffler press pictures may only be used for editorial purposes. Unless otherwise stated, all copyrights and rights of use and exploitation are owned by Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach (Germany) or by one of its affiliated companies. The reproduction and publication of Schaeffler press pictures is only permitted if the source is stated as follows: "Image: Schaeffler". The pictures may be used free of charge in such cases. The use of pictures for advertising or other commercial purposes, in particular their disclosure to third parties for commercial purposes, is hereby prohibited. Pictures may only be edited with the approval of Schaeffler.

We kindly request that a specimen copy be sent to us when Schaeffler press pictures are published in printed media (or a digital copy in the case of publication in electronic media). When using Schaeffler press pictures in films, please notify us and state the title of the film.

Use and utilization of Schaeffler press pictures is subject to the substantive laws of Germany without its conflict of law provisions. The place of competent jurisdiction shall be Nuremberg, Germany.

Postal address:
Schaeffler Technologies AG & Co. KG
Corporate Communication
Industriestrasse 1-3
91074 Herzogenaurach
Germany

[email protected]

  • By downloading of a Schaeffler press picture, I accept these regulations as binding
  • Download
Downloads

Package (Press release + media)

Share Page